wirbhier
           

Hunderte rote Tiere in ganz Heilbronn

Heilbronn: Die am 7.August gestartete Plakatkampagne „wirbhier" setzt sich mit einem vierten Tiermotiv fort. Während bereits verschiedene Tierarten in Form von roten Silhouetten die Heilbronner Litfaßsäulen, Großflächen und City-Light-Poster belegen, tauchen ab jetzt gleich mehrere Vertreter einer weiteren Tierart an 15 City-Light-Board-Standorten auf. Damit bevölkern mittlerweile hunderte rote Tiermotive das gesamte Stadtgebiet.

Im Rahmen des Gewinnspiels soll erraten werden, um welche Tiermotive es sich handelt. Unternehmen haben dabei die Chance, eine eigene Plakatkampagne in Heilbronn im Wert von 10.000 Euro zu gewinnen. Privatpersonen winken mit etwas Glück Eintrittskarten für die Wilhelma in Stuttgart. Unter www.wirbhier.de kann an dem Gewinnspiel teilgenommen werden.

So viel darf verraten werden: Die neue Tierart ist sehr kontaktfreudig. Sie zeichnet damit eine Eigenschaft aus, die auch für City-Light-Boards gilt. An hoch frequentierten Standorten im Hauptverkehrsraum generieren City-Light-Boards quer zur Fahrbahn mehr Kontakte als manch anderes Medium. Die großformatige Werbefläche wird hier noch durch die Einbindung in eine hinterleuchtete Vitrine veredelt und durch einen Monofuß erhöht. Meist sind zwei bis drei Motive in festgelegtem Wechselrhythmus zu sehen und das, aufgrund der Beleuchtung der Vitrinen, 24 Stunden lang. Die Beleuchtung und die zusätzliche Bewegung der Plakatmotive garantieren hohe Aufmerksamkeit.

Idee und Umsetzung der Plakatkampagne stammen von der Werbeagentur Hettenbach aus Heilbronn. Weitere Informationen können unter www.hettenbach.de eingeholt werden. Nach Auslosung der Gewinner startet ab Mitte September die zweite Phase der Plakatkampagne. Dabei werden die Tiere auf den Heilbronner Aussenwerbemedien plakatiert, die sich hinter den roten Tiersilhouetten verbargen.
Hunderte rote Tiere in ganz Heilbronn

 

Rote Tiere bekommen „MEHR BEACHTUNG“

Heilbronn: Nachdem bereits langhalsige und große rote Tiere Heilbronner Litfaßsäulen und Großflächen belegen, erzeugt jetzt eine neue Tierart auf zahlreichen City-Light-Postern noch „mehr Beachtung".

Im Rahmen der Plakatkampagne „wirb hier" wird unter Unternehmen ein Werbe-Etat im Wert von 10.000 Euro für Plakatwerbung in Heilbronn verlost. Privatpersonen winken mit etwas Glück Eintrittskarten für die Wilhelma in Stuttgart. Unter http://www.wirbhier.de/ kann an dem Gewinnspiel teilgenommen werden.

Bei City-Light-Postern, sogenannten CLPs, handelt es sich um verglaste, hinterleuchtete Plakat-Vitrinen an Wartehallen und Stadtinformationsanlagen. Die Hinterleuchtung der Plakate in den Vitrinen garantiert auch nachts eine hochwertige Präsentation des Plakatmotivs und eine ständige Werbepräsenz rund um die Uhr. Die Positionierung der CLPs quer zur Fahrbahn an hoch frequentierten Straßen erzeugt eine hohe Aufmerksamkeit. Plakate erreichen damit mehr Beachtung. Als Netzmedium sorgen CLPs für eine flächendeckende Streuung in der ganzen Stadt.

Die Idee zu der Kampagne stammt von der Heilbronner Werbeagentur Hettenbach. Die Plakatkampagne besteht aus insgesamt acht Motiven. In der ersten Phase werden vier verschiedene Tiermotive als rote Silhouetten plakatiert, wobei jedes Motiv auf einem anderen Außenwerbeträger auftaucht. Neben den bereits ausgehängten drei Motiven auf Litfaßsäulen, Werbegroßflächen und in City-Light-Poster-Vitrinen fehlt nur noch das vierte Motiv, das bald in Heilbronner City-Light-Boards zu sehen sein wird. In der zweiten Phase der Kampagne wird ab Mitte September das Rätsel, um welche Tiere es sich handelt, aufgelöst. Die roten Tier-Silhouetten werden dann von den realen Tieren, die sie darstellen, abgelöst. Man darf also gespannt sein, welcher Bilder-Zoo einen demnächst in Heilbronn erwartet.

Rote Tiere bekommen „MEHR BEACHTUNG“

 

Große Tiere in Heilbronn

In mehreren Straßen des Stadt- und Landkreises Heilbronns wurden in den letzten Tagen große Tiere gesichtet. Die roten Tiere sind auf Plakattafeln in der ganzen Stadt zu sehen. Um welche Spezies es sich dabei handelt, soll laut der Aufforderung des Plakats erraten werden. Wer die Frage „Welches Tier wird hier bekannter?" beantworten kann, dem winken mit etwas Glück Eintrittskarten für die Wilhelma in Stuttgart. Unternehmen können sogar eine eigene Plakatkampagne in Heilbronn im Wert von 10.000 Euro gewinnen. Die Website www.wirbhier.de bietet im Internet ein Teilnahmeformular für diejenigen, die an dem Gewinnspiel teilnehmen möchten.

Eines sei schon jetzt verraten. Das Tier, dessen Silhouette auf dem Plakat rot abgebildet ist, kann in dem Stuttgarter Zoo in voller Größe bewundert werden. Das Säugetier ist bekannt für sein gutes Erinnerungsvermögen. Mehr Erinnerung ist eine Eigenschaft, die auch für das Medium Werbegroßfläche auszeichnet. Sie prägt sich bei der Bevölkerung besonders ein. Nahezu jeder vierte Betrachter der Tafeln kann sich an ein Plakat erinnern. Das liegt u. a. an dem großformatigen Werbeträger, der an den Straßen mit seinen rund 9 qm nicht zu übersehen sind.

In Heilbronn gibt es insgesamt über 400 solche Tafeln. Die Werbeflächen befinden sich größtenteils an gut frequentierten Standorten. Entsprechend hoch sind die Kontaktchancen zur Bevölkerung, die man über solche Werbung kostengünstig erreichen kann. Jeder dieser Standorte kann einzeln ausgewählt werden. Die Kosten für die Belegung einer Werbegroß-fläche belaufen sich in Heilbronn durchschnittlich pro Tag lediglich auf EUR 13,37 zzgl. MwSt. Gebucht werden kann in Dekaden für die Dauer von entweder 10 oder 11 Tagen.

Die Idee zu der Kampagne stammt von der Werbeagentur Hettenbach aus Heilbronn. Die Kampagne besteht aus vier Tiermotiven, die in einer ersten Phase stufenweise lediglich als rote Silhouette zu sehen sind. Neben den beiden bereits ausgehängten Plakaten auf Litfaßsäulen und Werbegroßflächen werden zwei weitere in City-Light-Vitrinen folgen. Ab Mitte September wird dann in der zweiten Phase das Rätsel, um welche Tiere es sich handelt, mit realen Motiven aufgelöst. Man darf also gespannt sein, welcher Bilder-Zoo einen demnächst in Heilbronn erwartet.

Plakatkampagne großer Tiere bevölkert Heilbronn

 

Plakatkampagne roter Tiere bevölkert Heilbronn

Seit 7. August haben rote Tiere mit langen roten Hälsen in Heilbronn die ganze Stadt bevölkert. Zunächst waren die Tiere nur auf Plakaten an 15 Ganzstellen in allen Richtungen zu sehen.

Inzwischen wurden die Plakate zusätzlich auch noch an Allgemeinstellen ausgehängt, so dass nun auf über 100 Litfaßsäulen das 336 cm hohe und 118 cm breite Motiv auf sich aufmerksam macht. Unter der Headline "Mehr Reichweite" ist auf dem Plakat die rote Silhouette eines Tieres abgebildet, das für seine Größe, seine langen Beine und seinen langen Hals bekannt ist und mehr erreicht als andere Tiere. Es zeichnet sich damit durch eine Eigenschaft aus, die auch für die Plakatwerbung gilt, mehr Reichweite. Plakate erreichen mehr Menschen als manch anderes Medium. So bieten allein die 15 Ganzstellen z.B. rund 900.000 Kontaktchancen zur Bevölkerung.

Wer die Frage beantwortet, welches Tier durch das Plakat bekannter wird, kann mit etwas Glück einen Preis zu gewinnen. Für Verbraucher werden 26 Wilhelma-Tickets für einen Besuch in dem Stuttgarter Zoo verlost. Unternehmen haben die Chance, einen Werbe-Etat in Höhe von 10.000 Euro für eine Plakatkampagne in Heilbronn zu gewinnen. Wer an dem Gewinnspiel teilnehmen möchte, findet dazu im Internet auf der Website www.wirbhier.de ein Teilnahmeformular.

Konzipiert, geplant und umgesetzt wurde die Kampagne von der Heilbronner Werbeagentur Hettenbach. Sie realisiert für verschiedene Kunden u.a. Außenwerbung und hat im vergangenen Jahr mit einer bundesweiten Plakatkampagne für den Energy-Drink DocWeingart auf sich aufmerksam gemacht.

www.hettenbach.de
Plakatkampagne roter Tiere bevölkert Heilbronn


 

Rote Tiere in ganz Heilbronn

Stadtkreis Heilbronn - In Heilbronn tauchen derzeit überall große rote Tiere auf. In den nächsten Wochen werden in der ersten Phase zunächst vier Plakatmotive auf zahlreichen Werbeflächen in der Großstadt zu sehen sein, auf denen verschiedene Tiere zunächst nur angedeutet werden. Ab Mitte September folgen dann in der zweiten Phase der Kampagne weitere vier Motive mit den Realabbildungen der Tiere.

Konzipiert wurde die Plakatkampagne, die Vorteile von Plakaten visualisiert, von der in Heilbronn ansässigen Werbeagentur Hettenbach. Ein Netz von 15 Ganzsäulen präsentiert seit dem Kampagnenstart am 25. Juli ein 3,36 m hohes 8/1-Plakat als erstes Motiv. Unter der Headline „Mehr Reichweite" werden die Umrisse eines Tiers gezeigt, das dafür bekannt ist, mehr zu erreichen. Verbunden mit der Kampagne ist ein Gewinnspiel. Wer die Frage „Welches Tier wird durch das Plakat bekannter?" richtig beantwort, dem winken interessante Gewinne. Ausgeschrieben sind als Preise ein Werbeetat im Wert von 10.000 Euro für Unternehmen und Tagestickets des Stuttgarter Zoos Wilhelma für Privatpersonen. Teilnehmen kann man über die Website www.wirbhier.de.

Ganzstellen sind Litfaßsäulen, die von einem Werbetreibenden exklusiv belegt werden. Die Säulen wirken in alle Richtungen, weil die Plakate auf drei Seiten angebracht werden. Sie stehen an gut frequentierten Standorten. Die aufmerksamkeitsstarke Gestaltung der Plakate sorgt dafür, sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen auf das Thema Plakat aufmerksam zu machen. Plakatwerbung erzielt hohe Werte bei den Kontakten zur Bevölkerung. Die große Beachtung und Reichweite des Mediums führen dazu, dass sich überdurchschnittlich viele Personen an Plakatmotive erinnern. Das sind gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Werbekampagne. Eine Kampagne auf 15 Ganzstellen bietet rund 900.000 Kontaktchancen. Die Schaltkosten sind günstig. Sie liegen bei nur 3,11 Euro pro 1.000 Kontakte.

© Werbeagentur Hettenbach